Nanoflocken

Wie erstellst du auf einfache weise die Nanoflocken

Es gibt wie immer verschiedene Methoden, die eine die ich hier nun vorstellen möchte mache ich selber und habe damit einfach und schnell viele Flocken vom Nanomaterial herstellen können.

Du nimmst zu aller erst natürlich einen Kupferdraht, den du bestenfalls auf eine 3er,6er,9er zahl links herum aufdrehst, du kannst natürlich auch die kompletten Spulen von magraven nehmen.

Wenn du die Spulen fertig hast legst du sie in ein Essig Bad (z.b. Saurig Essig Essenz 25% Säure) die Dauer sollte mindestens einen Tag oder mehr sein. Nach dem Bad wird die Spule mit Destillierten oder Osmose Wasser abgewaschen, so das die Säure abgespült (so gut wie möglich) wird. Dadurch wird die Oberfläche des Kupferdrahtes aufgebrochen, so das dieser Draht durch diese Prozedur nun um ein vielfaches an Oberfläche gewinnt.

Achtung!! Du solltest sofort nach dem „waschen“ mit dem Nanobeschichten durch die Feuermethode direkt anfangen ohne Zeitverzögerung oder Pause, da das Metall nun eine wesentliche höhere Oberfläche bekommen hat kann die Oxidation wesentlich schneller eintreten und dieses können wir nicht gebrauchen.

Nach dem Nenobeschichten mit Feuer einfach ganz normal auskühlen lassen bzw hängen lassen. Nach ein oder zwei Tagen wirst du wahrscheinlich erkennen das die Nanoschicht anfängt sich abzupellen, sprich zu „platzen“ das ist ein sehr gutes Zeichen, da die nano Kristalle soweit gewachsen sind, das sie mehr platz benötigen.

Dann kann damit angefangen werden die Spulen „abzuklopfen“ und hin und her zu biegen (mit Handschuhen) so fällt dann alles ab was sich schon gelöst hat.

 

Danach kann die Spule wieder mit Feuer oder auch chemisch beschichtet werden und normal verwendet werden für was auch immer du sie dann verwenden möchtest.

Im nachinein können die Flocken noch ein NaOH Bad nehmen, damit jegliches Kupfer noch beschichtet wird, ggf noch etwas klein machen.

 

Plasmatische Erste Hilfe

Hier kannst du dir einen Überblick machen wie und was du alles erstellst und verwendest kurz und bündig erklärt.

Deutsch

Englisch

Natürlich unterliegt es dir selber ob du diese verfahren anwendest und übernimmst für dich selber Verantwortung, wir schreiben dir nicht vor das du irgendetwas von diesen Dingen tun oder auch lassen sollst, alles auf eigene Gefahr. Wir entziehen uns hiermit jeglicher Haftung bei Anwendungen von den gezeigten Anwendungen.

Plasmareaktor versorgt und reaktiviert einen alten Lithium Ion Akku mit Plasma Energie

Reaktivierung und „Heilung“ eines Lithium Ionen Akkus eines 15 Jahren alten Notebooks durch einen Plasmareaktor. Dazu kommt ein Mikroskop mit Kamera als Last und der gleichzeitigen Aufnahme der einer Probe.

Das alte Notebook zeigte nie mehr als 14-16% Akkuleistung an und ist spätestens nach ca 25 Minuten ausgegangen, mehr lieferte der Akku nicht mehr. Auch wenn dieser über einen Tag lang geladen wurde, zeigte dieser nie mehr Prozent Leistung an, demzufolge ist dieser „defekt“ und hat das Ende seiner Lebensdauer erreicht.

An dem Tag als es passierte, war das Notebook nur 6 Stunden im Netzbetrieb und wurde an diesem Tag auf einmal bis auf 100% geladen (welches nicht mehr möglich war), natürlich lief der Reaktor in der Nähe die ganze Zeit auf 16/17000 rpm.

Nun konnte das Notebook vom Netzstrom genommen werden und so lief das Gerät 4,5 Stunden ohne Netzbetrieb und hatte dann eine Akkuleistung von noch 92%. Wenn man das hochrechnet sind das über 50 Stunden Laufzeit.
Natürlich lief der Reaktor während der gesamten Zeit neben dem Notebook.

Ab dem Zeitpunkt wo der Reaktor die 16/17000 rpm erreichte, fing in der Lösung unter dem Mikroskop eine Bewegung diverser Blasen/Kugeln oder was auch immer an,und dieses immer, wenn der Reaktor angeschaltet wurde und die entsprechende rpm erreichte.

Die Kugel ist in einem 3D Drucker selber erstellt. Sie hat eine maximal Füllung von ca. 4 ml.

Füllung der Kugel: ca 2ml Elektrolytisches Gold, Rest ein GaNS Mix aus CH3, CuO2 und CO2

Hier könnt ihr euch das Video dazu ansehen

Vielen Dank an Leo für die Versuche und Aufnahmen, es wird uns allen helfen, schneller in die Freiheit zu kommen.

 

 

Veröffentlicht unter News

Ideen und Gedanken 14 November

Magraven Anschluss oder Einbau ins Hausstromnetz

Im Haus kommen meist 3 Phasen an, welche im Sicherungskasten verteilt werden. Nach „neusten“ Standard werden nun die 3 Phasen einzelnd mehrmalig abgesichert bevor diese über den FI und dann auf die jeweiligen Geräte und Stromkreise aufgeteilt werden.

Somit ist auf jeder Phase ein Magrav nötig um dort wirken zu können.

So können wir die Magraven in einer Dreiecks Formation aufstellen und dort auch den 9er schnitt im Abstand beachten (gleichschenkliges und winkliges Dreieck) zur Mittelachse der Magraven hin.

magrav-3-phasen-dreieck

Nun könnte man es noch verfeinern und eine Pyramide daraus machen. Die Spitze sind jeweils eine Spule (stacker) welche zu erst angesprochen wird und danach in den Magraven eingang geht. Diese empfangs spulen werden mit jeder GaNS Flüssigkeit getränkt, welche die Magraven haben.

magrav-3phasen-pyramide

Überlegung wäre das jedesdieser drei Magraven eine andere Wertigkeit besitzt in bezug auf die GaNS flüssigkeit, so das diese sich untereinander austauschen müssten bzw, das ein kreislauf entstehen kann. z.b. Magrav 1 Co2 100% Magrav 2 66% Magrav 3 33% Konzentration der Flüssigkeiten.

Eine mögliche Erweiterung wäre dazu das man den V2 mit oben in die 3 einzelnen Stacker hineinstellt. Das müsste dann nur richtig Dimensioniert (3/6/9) werden. (Spulen Mitte sollte so groß sein das dieser dort auch hinein passt)

 

Einbindung / Anbindung / Anschluss

Jeder Magrav sollte bestenfalls eine Haupt Last haben welche auf der Phase überwiegend vorkommt diese braucht nicht extrem hoch sein, nur sollte diese Last oder Lasten das widerspiegeln welches auf der gesamten Phase vorhanden ist.

Beispiel wäre ein Kühlschrank direkt am Magrav und an der Phase einen Gefrierschrank, so das sich die Lasten hin und her schaukeln. Einmal Magrav Seite und die Phasen Seite.